IM PFERDESPORTVERBAND HANNOVER
  • Aktuelles
     | 
    • Sport
    • Verbände
    • Zucht
    • Verschiedenes
    • Einhorn-Fotoshooting Verdiana
    • Das Neueste

      19.10.2017

      Hengstkörung mit Spannung erwartet

      Verden. Sie ist einer der absoluten Höhepunkte des Jahres: Die Hannoveraner Hengstkörung mit anschließendem Hengstmarkt in Verden. Schon bei der...mehr

      19.10.2017

      Saisonfinale mit Galopprennsport der Extraklasse

      (Hannover, 18. Oktober 2017) Am Sonntag, 29. Oktober (ab 11 Uhr), findet auf der Neuen Bult das große Saisonfinale statt. Galoppsportlich...mehr

  • Artikel
     | 
    • ReitZeit
    • Haltung und Pflege
    • Pferdegesundheit
    • ZuchtZeit
    • Auf vier Pfoten
    • Das Neueste

      19.10.2017

      Hengstkörung mit Spannung erwartet

      Verden. Sie ist einer der absoluten Höhepunkte des Jahres: Die Hannoveraner Hengstkörung mit anschließendem Hengstmarkt in Verden. Schon bei der...mehr

      19.10.2017

      Saisonfinale mit Galopprennsport der Extraklasse

      (Hannover, 18. Oktober 2017) Am Sonntag, 29. Oktober (ab 11 Uhr), findet auf der Neuen Bult das große Saisonfinale statt. Galoppsportlich...mehr

  • Voll im Trend
     | 
    • Zum Wiehern - Blog
    • Lesetipps
    • Das Neueste

      19.10.2017

      Hengstkörung mit Spannung erwartet

      Verden. Sie ist einer der absoluten Höhepunkte des Jahres: Die Hannoveraner Hengstkörung mit anschließendem Hengstmarkt in Verden. Schon bei der...mehr

      19.10.2017

      Saisonfinale mit Galopprennsport der Extraklasse

      (Hannover, 18. Oktober 2017) Am Sonntag, 29. Oktober (ab 11 Uhr), findet auf der Neuen Bult das große Saisonfinale statt. Galoppsportlich...mehr

  • Magazin
     | 
    • Aktuelle Ausgabe
    • Abo
    • Vorschau
    • Heft-Archiv
    • Das Neueste

      19.10.2017

      Hengstkörung mit Spannung erwartet

      Verden. Sie ist einer der absoluten Höhepunkte des Jahres: Die Hannoveraner Hengstkörung mit anschließendem Hengstmarkt in Verden. Schon bei der...mehr

      19.10.2017

      Saisonfinale mit Galopprennsport der Extraklasse

      (Hannover, 18. Oktober 2017) Am Sonntag, 29. Oktober (ab 11 Uhr), findet auf der Neuen Bult das große Saisonfinale statt. Galoppsportlich...mehr

  • Veranstaltungen
     | 
    • Kalender
    • Videos
    • Das Neueste

      19.10.2017

      Hengstkörung mit Spannung erwartet

      Verden. Sie ist einer der absoluten Höhepunkte des Jahres: Die Hannoveraner Hengstkörung mit anschließendem Hengstmarkt in Verden. Schon bei der...mehr

      19.10.2017

      Saisonfinale mit Galopprennsport der Extraklasse

      (Hannover, 18. Oktober 2017) Am Sonntag, 29. Oktober (ab 11 Uhr), findet auf der Neuen Bult das große Saisonfinale statt. Galoppsportlich...mehr

  • Service
    • Vertrieb
    • Newsletter
    • Newsletter anmelden
    • Verlosaktionen & Gewinnspiele
    • TV-Tipps
    • Sonstiges
    • Das Neueste

      19.10.2017

      Hengstkörung mit Spannung erwartet

      Verden. Sie ist einer der absoluten Höhepunkte des Jahres: Die Hannoveraner Hengstkörung mit anschließendem Hengstmarkt in Verden. Schon bei der...mehr

      19.10.2017

      Saisonfinale mit Galopprennsport der Extraklasse

      (Hannover, 18. Oktober 2017) Am Sonntag, 29. Oktober (ab 11 Uhr), findet auf der Neuen Bult das große Saisonfinale statt. Galoppsportlich...mehr

Sebastian Nolewajka und sein Mustang

12.08.2017

Wildpferde in der Heide

 

Mustang Makeover Germany: Zu Gast bei Sebastian Nolewajka

 

Wir begleiteten Sebastian Nolewajka und seine Mustangstute Equiteam‘s Shy Miller alias Tag 3348 einen Tag lang bei ihrem täglichen Training. Der Horseman ist einer von 15 Trainern, die sich im Mustang Makeover Germany der Herausforderung stellen, innerhalb von 90 Tagen das Vertrauen eines waschechten Mustangs zu gewinnen.

 

 

Vorsichtig geht Sebastian auf die kleine, braune Mustangstute zu. Ein richtiges Braun ist es eigentlich gar nicht. Ihr Fell schimmert leicht anthrazit Farben. Sie steht zusammen mit einer Haflingerstute und hat ihren Kopf tief in die Heuraufe gesteckt. Sebastian nimmt das Knotenhalfter vom Haken und öffnet das Tor zum Paddock. Die Stute hat uns natürlich schon längst bemerkt, denkt aber gar nicht daran, zu uns zu kommen, noch das Heu aus den Augen zu lassen. Erst als Sebastian sich auf zwei Meter angenähert hat, setzt sie sich plötzlich in Bewegung – nicht eilig, aber dennoch bestimmt. Sebastian bleibt die Ruhe selbst und geht immer wieder ein paar Schritte auf die Stute zu und bleibt wieder stehen. Neugierig beobachtet sie ihn und lässt ihn schließlich an sich heran treten. Behutsam legt er ihr das Halfter um. Obwohl sie schon seit knapp 60 Tagen bei ihm ist, macht es immer noch keinen routinierten Eindruck. Sebastian setzt sich wieder in Bewegung und die Stute folgt ihm, ohne zu zögern.

 

Mit Leidenschaft dabei

 

Sebastian Nolewajka ist Horseman und betreibt erfolgreich den Heide-Horse-Trail – ein extremer Trailpark für Pferde mit Wippen, Brücken und den verschiedensten Hürden aus Naturmaterialien. Er ist einer der 15 Trainer im Mustang Make Over Germany und hat seine zugeloste Stute am 30. April 2017 vom Flughafen in Frankfurt am Main abgeholt. Sie kam direkt aus den USA aus einer Auffangstation für Mustangs und wurde dort bereits auf den Transport vorbereitet und etwas antrainiert. Sebastian ist durch eine seiner Reitschülerinnen auf den ‚Wettbewerb‘ aufmerksam geworden – er war schon einige Male in den USA und hatte Gelegenheit, seinen Horsemanship-Vorbildern über die Schultern zu schauen und auch Mustangs kennen zu lernen. So war es vorprogrammiert, dass er sich als Trainer beworben hat. Allerdings ist er erst nach dem Abspringen eines anderen Trainers nachgerückt, aber trotzdem oder vielleicht auch deshalb mit noch größerer Leidenschaft dabei. 90 Tage sind keine lange Zeit und erfordern von Trainer und Tier jede Menge Vertrauen, Zeit und Geduld. „Natürlich würde ich am 5. und 6. August auf dem CHIO-Gelände in Aachen gerne reiten, aber das gibt ihr Körper leider nicht her. Mustangs sind Spätentwickler und haben durch die lange Zeit in den Auffangstationen natürlich sehr an Muskeln abgebaut, aber ich denke, dass wir die Substanz des Wettbewerbs trotzdem gut rüberbringen können. Was gibt es schöneres, als das Vertrauen eines Wildpferdes zu gewinnen? Und das ist doch eigentlich schon faszinierend genug.“

 

 

Den gesamten Artikel lesen Sie in der Reitzeit 03/2017.

 

 

 

Diesen Beitrag kommentieren


Noch nicht bewertet.

Keine Kommentare


Aktuelle Ausgabe


Das nächste Heft erscheint am
17. November 2017

Redaktionsschluss November-Ausgabe
24. Oktober 2017

Kontakt zur Redaktion

Einhorn-Fotoshooting Verdiana

Zum Wiehern

 

 

Jede Woche neuer Klatsch und Tratsch aus der Pferdewelt

- einmal ganz anders betrachtet...

 

 

 

 

 

PSV-Han
Persönliche Mitglieder

zum Seitenanfang